Benutzer Eigenschaften

In dem Dialog Eigenschaften festlegen legen Sie die besonderen Merkmale für einen ausgewählten Benutzer fest. Markieren Sie hierzu einen Benutzer und klicken Sie im Bereich Aktionenauf Eigenschaften. Alternativ gelangen Sie auch über einen Rechtsklick auf einen Benutzer in dessen Eigenschaften.

#BeschreibungBild
Allgemein

Im allgemeinen Bereich legen Sie den vollständigen Namen, mit dem der Benutzer im System angezeigt wird, und eine optionale Beschreibung fest. Der Kontoname kann hier nicht verändert werden. Dies kann über die Aktion Umbenennen durchgeführt werden.

Dienste

Unter Dienste werden die Systemberechtigungen festgelegt.

Adressbuch

Unter Adressbuch werden die Systemberechtigungen festgelegt. Eine detaillierte Beschreibung der Systemberechtigungen zu Dienste finden Sie unter Berechtigungen.

Journale

Unter Journale werden die Systemberechtigungen festgelegt.

Adressen

Die Konfiguration von Adressen für Benutzer ist von zentraler Bedeutung für den Betrieb der CTI sowie UMS Clients. Da jede Telefonleitung bzw. Adresse eine Zuordnung zu einer oder mehreren Rufnummern oder Benutzerm hat, ist auch die Vergabe von Leitungsberechtigungen bzw. Adressberechtigungen von Bedeutung. Rufnummern sowie Adressen des Benutzers werden in folgenden Fällen verwendet:

  • Auswahl und Darstellung der Rufnummern zum Benutzer im Kontakt-Center
  • Wählen aus dem Kontakt-Center
  • Anzeige von Statusinformationen durch den CTI Server
  • Journalprotokollierung bei Abwesenheit durch den CTI Server
  • Versand und Empfang von Emails über den OSITRON Server
  • Empfang und Versand von Faxdateien über den OSITRON Server
  • Verwendung einer persönlichen Voicebox

Bei der Zuordnung von Rufnummern zu Benutzern wird unterschieden zwischen Rufnummern, die einer Leitung zugeordnet sind und Rufnummern, die frei vergeben werden können. Hier können Rufnummern zusätzlich als Mobilrufnummern kenntlich gemacht werden. Diese werden in CTI überall durch ein entsprechendes Symbol kenntlich gemacht.


Haben Sie Rufnummern vom Typ 'Leitung' zugeordnet und in der Liste ausgewählt, können Sie über eine Auswahlbox markieren, ob diese Leitung für Journalführung und Statussignalisierung verwendet werden soll. So können Sie diese Auswahl individuell festlegen, auch wenn der Benutzer Rechte auf mehrere Leitungen hat.


Haben Sie Rufnummern vom Typ 'Leitung' zugeordnet und in der Liste ausgewählt, können Sie über eine Auswahlbox markieren, ob diese Leitung für Journalführung und Statussignalisierung verwendet werden soll. So können Sie diese Auswahl individuell festlegen, auch wenn der Benutzer Rechte auf mehrere Leitungen hat.


Alle zugeordneten Rufnummern werden als Information zum Benutzer angezeigt. Haben Sie für Rufnummern einer Leitung die Auswahl für die Journalführung und Statussignalisierung getroffen, werden alle Verbindungen im zentralen Journal protokolliert und die Statusinformation im Kontakt-Center angezeigt.


Die Zuordnung einer Email-Adresse ist erforderlich für die Verwendung der UMS Funktionen Fax sowie Voicemail. Falls diese im System bereits angelegt sind können diese zugeordnet oder aber auch neu angelegt werden.


Für die Verwendung der Funktion Fax ist die Zuordnung einer Telefaxnummer erforderlich. Diese muss in der angebundenen Telefonanlage eingerichtet und als Faxnummer konfiguriert sein.

Um eine persönliche Voicebox verwenden zu können muss eine Voiceboxrufnummer zugeordnet bzw. erstellt werden. Diese muss in der angebundenen Telefonanlage eingerichtet und als Voieboxrufnummer konfiguriert sein.

Email

Wird die OSITRON Verwaltungskonsole in der Betriebsart Windows Domänen Benutzerverwaltung betrieben, so ist es erforderlich für die Authentifizierung des Emailbenutzer das entsprechende Kenntwort zu hinterlegen. In der Betriebsart OSITRON Benutzerverwaltung ist die Verwendung des OSITRON Benutzerkennworts möglich.

Telefax

Die Einstellungen unter der Registerkarte Telefax ermöglichen es Konto spezifische Einstellungen vorzunehmen. Weiterhin können hier die parameter der Telefaxkopfzeile definiert werden. Folgende Konfigurationsmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

  • Wenn möglich Telefax-Dokument in der Email einbetten
  • Email bei Telefax-Empfang im HTML-Format empfangen (sonst Text)
  • Telefax beim Empfang in ein PDF-Dokument umwandeln
  • Nur Anlagen als Telefax versenden (Kein Deckblatt aus Email erstellen)
  • Bei Telefax-Sendefehler eine Bestätigung senden
  • Bei erfolgreichem Telefax-Versand eine Bestätigung senden
  • Bei Telefax-Sendebestätigung das Dokument anhängen
  • Eigene Telefax Kennung verwenden
  • Eigene Telefax Kopfzeile verwenden
  • Kommunikationsdatenzeile ausblenden
Voicemail

Durch das setzen des Hakens "Bei aktivierter Voicemail erlauben, dass der Anrufer eine Nachricht aufspricht" kann die Voicebox aktiviert bzw. deaktiviert werden. Im Falle eines nicht gesetzten Hakens hört der Anrufer statt der Voiceboxansage einen Besetztton. Der Haken "Bei aktivierter Voicemail die Fernabfrage der Sprachnachrichten ermöglichen" aktiviert bzw. deaktiviert die Funktion per Fernabfragecode auf die Voicebox zuzugreifen.


Der Fernabfrage-Code ermöglicht den Zugriff auf die Voicebox. Durch die Eingabe des entsprechenden Codes während der Voiceboxansage gelangt man in das Fernabfrage-Menü. Der Fernabfrage-Code darf ausschließlich aus Zahlen bestehen da er über die Tasten des Telefons eingegeben wird.

Team

Teams dienen in CTI Server dazu, Benutzer für die Darstellung im Kontakt-Center organisatorisch zu gruppieren. So kann jedem Benutzer genau ein Standardteam zugeordnet werden.


Wichtig: Voraussetzung für die Zuordnung eines Teams ist, dass der betreffende Benutzer Mitglied der Gruppe ist, welche diese Teameigenschaft hat. Wenn Sie hier ein Team auswählen, in dem der Benutzer noch nicht Mitglied ist, wird er durch diese Auswahl automatisch Mitglied in der Gruppe.

Status

Der Status eines Benutzer kann verschiedene Informationen enthalten, die den anderen Benutzern im Kontakt-Center angezeigt werden. Er dient z.B. dazu kenntlich zu machen, dass ein Benutzer momentan Abwesend ist aufgrund einer Besprechung nicht erreichbar ist.

Folgende Informationen können gesetzt werden:

  • Arbeitsstatus
    Hier kann aus einer Liste ein vordefinierter Status ausgewählt werden, der im Kontakt-Center auch symbolisch dargestellt wird.
  • Wieder erreichbar
    Es kann ein Datum und eine Uhrzeit hinterlegt werden, wann der Benutzer ggf. wieder erreichbar ist. Die Angabe ist optional.
  • Notiz
    Hier kann ein freier Text (z.B. als Abwesenheitsnotiz) hinterlegt werden. Die Angabe ist optional. Die Angaben zum Status können sowohl vom Benutzer selbst wie auch vom Systemadministrator gesetzt werden. Wenn entsprechende Zugriffsberechtigungen vergeben werden, können auch berechtigte andere Benutzer den Status für diesen Benutzer setzen.
  • Email Adresse
    Geben Sie hier die Zieladresse ein, an welche die Email - Benachrichtigung versand werden kann. Die Eingabe muss genau eine gültige Adresse darstellen, die Eingabe mehrerer Adressen ist nicht möglich.
  • Email Benachrichtigung aktivieren
    Hierdurch kann die Funktion für jeden Benutzer individuell aktiviert oder deaktiviert werden.
Wichtig: Für das erfolgreiche Versenden der Emailnachrichten sind vollständige und korrekte Eingaben in der Serverkonfiguration für Benachrichtigungen nötig.

Ihre Nachricht wurde versendet. Vielen Dank für Ihr Feedback!

Sie vermissen eine Anleitung?
Schreiben Sie uns doch einfach eine Nachricht.

Vorname:

Nachname:

Email-Adresse:(muss ausgefüllt werden)

Produktauswahl:(muss ausgewählt werden)

Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein